Home / Häufige Fragen / Lebensmittel vakuumieren

Lebensmittel vakuumieren

Lebensmittel vakuumieren und Ihre Lebensmittel länger haltbar machen

Wenn Sie Lebensmittel vakuumieren möchten, können Sie die unterschiedlichsten Speisen dadurch wesentlich länger haltbar machen. Denn die Haltbarkeit fällt so zwischen fünf und zehn Mal länger aus, was durchaus beträchtlich ist. Schließlich werden die Lebensmittel mit Hilfe eines Vakuumierers vakuumverpackt, sodass Ihnen ein Großteil der Luft entzogen wird. Dies sorgt wiederum dafür, dass die Nährstoff und Vitamine in den Lebensmitteln länger erhalten bleiben und der Verwesungsprozess nicht so schnell einsetzen kann. Denn damit Bakterien zum Beispiel Obst und Gemüse zersetzen können und sich Schimmel bilden kann, ist ein gewisses Maß an Sauerstoff von Nöten, was beim Vakuumieren jedoch zum großen Teil fehlt.

Allerdings sollten Sie Lebensmittel nicht nur vakuumieren, um sie länger haltbar zu machen. Denn vakuumierte Lebensmittel sind auf Dauer auch besser vor Gefrierbrand geschützt. Somit sparen Sie Nerven und Kosten. Denn wenn man die stetig steigenden Lebensmittelpreise bedenkt, ist es natürlich sehr sinnvoll, wenn Sie Ihre Lebensmittel sowohl im Kühlschrank als auch im Gefrierfach oder –schrank länger haltbar machen können. Wenn Sie zum Beispiel größere Mengen Fleisch zum Vorteilspreis für Ihre Familie einkaufen, ist das Vakuumieren ein sinnvoller Vorgang, damit Sie länger etwas von den Lebensmitteln haben. Lebensmittel vakuumieren lohnt sich also bestimmt auch für Ihren Haushalt!

Lebensmittel vakuumieren – so geht’s

Wenn Sie Ihre Lebensmittel nun auch vakuumverpacken möchten, dann kommen Sie an einem guten Vakuumierer für den Hausgebrauch nicht vorbei. Dieser funktioniert ähnlich wie im industriellen Bereich auch. Somit wird den Lebensmitteln nicht nur die Luft entzogen, sondern sie werden auch eingeschweißt und somit gleichzeitig luftdicht versiegelt. Dabei ist eine spezielle Tüte oder Folie erforderlich, damit die Lebensmittel entsprechend vakuumverpackt werden können. Legen Sie den Beutel mit den Lebensmitteln dann in den Vakuumierer ein und starten Sie das Gerät. Die Luft wird nun abgepumpt, bevor die Folie dann vollautomatisch verschweißt wird. Bei besonders empfindlichen Lebensmitteln sollten Sie jedoch vorsichtig sein, damit nicht zu viel Luft abgesaugt wird. Sonst ist Ihr Brot zum Beispiel platt wie eine Flunder. Daher ist es in einem solchen Fall besser, wenn sich Ihr Vakuumierer auch manuell bedienen lässt, damit Sie den Grad der Vakuumverpackung einzeln bestimmen können. Bedenken Sie bitte auch, dass Sie flüssige Lebensmittel vor dem Vakuumverpacken zunächst einmal anfrieren sollten. Denn sonst kann die Flüssigkeit von dem Vakuumierer unter Umständen angesaugt werden, was zu erheblichen Schäden an dem Gerät selbst führen kann. Sofern Sie diese Tipps beim Lebensmittel vakuumieren beachten, werden Sie jedoch mit Sicherheit viel Freude an diesem nützlichen Haushaltshelfer haben.

Check Also

Wie arbeitet ein Vakuumierer?

Wenn Sie Lebensmittel länger haltbar machen und sie zu diesem Zweck vakuumverpacken möchten, dann ist …